News Detailansicht - Ruedi Lüthy Foundation

Act against Aids

Fachleute ausbilden heisst Leben retten

Das Ausbildungszentrum der Newlands Clinic feiert am 8. April 2019 das achtjährige Jubiläum. Seit der Gründung ist die Anzahl der Kursteilnehmer stetig gewachsen: Mehr als 700 Fachleute haben im Jahr 2018 einen Kurs unseres Ausbildungszentrums besucht. Dies kommt Tausenden weiteren Patienten zugute, die lebenslang auf eine HIV-Therapie angewiesen sind. 

Ruedi Lüthy, Ausbildung, HIV-Management, Newlands Clinic

In den Ausbildungen wird lebensrettendes Wissen vermittelt

Das Herzstück unseres Ausbildungsangebots ist der zweiwöchige HIV-Management-Kurs, der Theorie und Praxis zur Behandlung von HIV/Aids vermittelt. 293 Ärzte und Pflegefachleute nahmen im Jahr 2018 daran teil, wobei 90 % in Kliniken aus dem öffentlichen Gesundheitswesen tätig sind. Dank der Unterstützung der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) konnten erstmals auch 20 Pflegefachleute aus sechs Ländern der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC) ausgebildet werden. Weitere 35 Ärztinnen und Ärzte absolvierten eine kompakte fünftägige Version. Dadurch konnte besser auf ihre spezifischen Bedürfnisse und ihren Wissensstand eingegangen werden.

Stärkere Dezentralisierung

Neben unseren Ärzten geben in den Kursen vermehrt auch Pflegefachleute der Newlands Clinic ihr Wissen weiter, sei es im Unterricht oder als Mentoren bei praktischen Aktivitäten. Um mehr Fachleute aus anderen Provinzen zu erreichen und die Kosten zu senken, finden ausserdem kürzere Kurse sowie Weiterbildungen vermehrt direkt vor Ort statt.

Spezifische Kurse für Organisationen

Auf Wunsch bieten wir auch spezifische Kurse für einzelne Organisationen an. So wurden 73 Ärztinnen und Ärzte von Premier Services Medical Investments (PSMI) ausgebildet, dem grössten privaten Gesundheitsversorger in Simbabwe. Auch 25 angehende Lehrpersonen des Gateway Teacher College wurden umfassend über HIV/Aids aufgeklärt, sodass sie das Wissen in den Schulen vermitteln können. Diese Kurse wurden nicht durch Spenden, sondern von den Organisationen selbst finanziert.

Die IT-Abteilung der Newlands Clinic unterstützt ausserdem weiterhin drei Kliniken von Population Services International sowie zwei öffentliche Kliniken bei der Nutzung unserer Software ePOC. Das medizinische Team hilft mit dem Medical Helpdesk bisherigen Kursabsolventen bei Fragen rund um die Therapie.

Länderübergreifender Pilotkurs

Im Herbst 2018 haben wir mit Unterstützung der DEZA erfolgreich einen Pilotkurs für Pflegefachleute aus Ländern der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC) durchgeführt. 38 % aller Menschen weltweit mit HIV/Aids leben in dieser Region und das lebensrettende Wissen wird dringend gebraucht. Die 20 Teilnehmenden aus Botswana, Lesotho, Malawi, Namibia, Sambia und Swasiland erhielten im Lehrgang theoretisches Wissen und einen praktischen Einblick in die Therapie. Das Gelernte wenden sie nun in ihren Kliniken an und geben es an ihre Arbeitskollegen weiter. Für 2019 ist ein weiterer Kurs für Fachleute aus der SADC-Region geplant.