News Detailansicht - Ruedi Lüthy Foundation

Act against Aids

Jahresbericht: Moderne Laborgeräte erleichtern die Diagnostik

Das gut ausgerüstete Labor der Newlands Clinic leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur hohen Behandlungsqualität. Es ist auch eine zuverlässige Datenquelle für die Erforschung von HIV/Aids in Simbabwe und damit verbundenen Krankheiten.

Research, HIV/Aids, Zimbabwe, Harare, Newlands Clinic, Ruedi Lüthy Foundation, Scientific Publication, Stuies

Im Jahr 2020 konnte Laborleiter Tinei Shamu die Diagnostik weiter ausbauen. So steht neu der moderne Sequenzierer «iSeq100» im Labor der Newlands Clinic. Mit diesem Gerät kann das Laborteam anhand von Blutproben selbständig Resistenzmuster von HI-Viren auf HIV-Medikamente bestimmen. Dies ist sehr wichtig für den Behandlungserfolg, da die Therapie entsprechend angepasst werden kann. Ausserdem verfügt die Newlands Clinic neu über ein mikrobiologisches Labor für Urinkulturen. Im Verlauf des Jahres konnte zudem ein «Bio-Rad Cycler» erworben werden, der für die HPV-Diagnostik und SARSCoV-2-Tests eingesetzt wird. Aufgrund des weltweit hohen Bedarfs ist das von der WHO empfohlene Gerät erst anfangs 2021 in Harare eingetroffen und wurde mittlerweile vom Labor-Team in Betrieb genommen. Es ist das einzige in ganz Simbabwe.

Langjährige Forschung fortgeführt
Trotz Pandemie konnte sich die Newlands Clinic auch im Jahr 2020 an lokalen, regionalen und internationalen Forschungsaktivitäten beteiligen. Die Studien wurden an zwei bedeutenden internationalen Konferenzen vorgestellt und in diversen Fachpublikationen veröffentlicht.

Die wichtigsten Themen im Jahr 2020:

  • Langzeitstudie «International Epidemiologic Databases to Evaluate AIDS» (IeDEA)
  • HIV und nichtübertragbare Krankheiten (Kooperation mit Forschenden aus Sambia und der Universität Bern)
  • Behandlung von Gebärmutterhalskrebs bei Frauen unter HIV-Therapie (Kooperation mit der Universität Bern)
  • Auswirkungen von Covid-19 auf die psychische Gesundheit
  • Virale Entwicklungsmuster bei Patienten unter Dolutegravir-basierter HIV-Therapie der 2. und 3. Linie (Dissertation von Tinei Shamu)
  • Prävention von Gebärmutterhalskrebs in Subsahara-Afrika mit dem WHO-Toolkit


Weitere spannende Themen finden Sie in unserem Jahresbericht 2020.