Act against Aids

Stefan Zimmerli wird medizinischer Direktor der Newlands Clinic

PD Dr. med. Stefan Zimmerli, Oberarzt der Universitätsklinik für Infektiologie des Inselspitals, übernimmt im Rahmen einer Kooperation mit dem Inselspital die medizinische Leitung der Newlands Clinic. Er wird das medizinische Team ab sofort als Spezialist begleiten und weiterbilden. Prof. Ruedi Lüthy wird sein Pensum ab Januar 2017 reduzieren und die medizinische Leitung im Verlauf des Jahres an Stefan Zimmerli übergeben.

Unser künftiger medizinischer Direktor Stefan Zimmerli mit Dr. Cleophas Chimbetete und einem jungen Patienten der Newlands Clinic.

Nach der Ernennung von Matthias Widmaier zum Klinikdirektor im Dezember 2014 regelt die Ruedi Lüthy Foundation nun die Nachfolge für die medizinische Leitung der Newlands Clinic. Als Partnerin steht ihr dabei die Universitätsklinik für Infektiologie des Inselspitals Bern zur Seite. Stefan Zimmerli wird im Rahmen der Kooperation rund drei Monate pro Jahr vor Ort sein. Als künftiger medizinischer Direktor ist er für die laufende Überprüfung und Weiter­entwicklung des Behandlungs­konzepts aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse verantwortlich. Er wird bei schwierigen medizinischen Problemen hinzugezogen, schult das medizinische Personal und bildet im klinikeigenen Ausbildungszentrum externe Fachleute im HIV-Management aus.

Ruedi Lüthy: «Ich bin sehr glücklich, dass wir Stefan Zimmerli als künftigen medizinischen Direktor gewinnen konnten. Er verfügt über fundierte Kenntnisse im Bereich HIV/Aids und über langjährige Erfahrung in der Behandlung von HIV-Patienten. Wir kennen uns bereits seit den 1990er-Jahren, als wir am Universitätsspital Zürich tätig waren, und teilen die Überzeugung, dass HIV/Aids-Patienten eine umfassende Behandlung und Betreuung benötigen, damit die Therapie erfolgreich ist. Unsere Patientinnen und Patienten leben in ärmsten Verhältnissen und wir wollen ihnen wieder eine Perspektive geben.»

Stefan Zimmerli: «Die Newlands Clinic ist eine hervorragend organisierte ambulante Klinik. Es ist ein Privileg für mich, regelmässig in Harare arbeiten zu können. Die HIV-Medizin wird sich im südlichen Afrika in den kommenden Jahren weiterentwickeln und ich leiste hier gerne einen Beitrag. Am Inselspital sehen wir im Unterschied zu Harare selten HIV-Patienten in einem fortgeschrittenen Stadium der Krankheit. In der Newlands Clinic können wir mit vergleichsweise einfachen Mitteln viel erreichen und das Leben von Patienten aus ärmsten Verhältnissen nachhaltig verbessern.»

Erfahrenes einheimisches Team

Bis zur Übernahme der medizinischen Leitung im Verlauf des Jahres 2017 wird Stefan Zimmerli von Ruedi Lüthy umfassend in die vielfältige Aufgabe eingeführt. Die Klinik verfügt über ein erfahrenes Team von einheimischen Pflegepersonen, Ärztinnen und Ärzten, das von Ruedi Lüthy über die Jahre laufend geschult wurde und den Klinikalltag mittlerweile selbständig meistert. Darunter ist auch der stellvertretende medizinische Direktor Cleophas Chimbetete, der zurzeit an der Universität Bern an seiner Doktorarbeit in Epidemiologie arbeitet. Die Gesamtleitung der Newlands Clinic obliegt weiterhin Matthias Widmaier, der das ganze Jahr vor Ort ist und die Klinik sowie das dazugehörige Ausbildungszentrum administrativ leitet. Sabine Lüthy, die Tochter von Ruedi Lüthy, ist seit dem Jahr 2012 Geschäftsleiterin der Ruedi Lüthy Foundation in der Schweiz.

Bildergalerie: Stefan Zimmerli und Ruedi Lüthy in Harare

Stefan Zimmerli im Video-Interview: